Harmonische Begegnungen auf dem Ostsee-Cup in Neustadt

ostsee-cup-20016

Mit über 170 Startern war der Ostsee-Cup auch in diesem Jahr sehr gut besucht und die Karatekas konnten somit viele Eindrücke von anderen gewinnen. Es haben nicht nur Dojos den Weg nach Neustadt gefunden, die ohnehin an der Ostsee heimisch sind, sondern auch welche, die eine lange Anreise in Kauf nahmen wie zum Beispiel die Dojos aus Schwerin und Berlin. Trotz der hohen Teilnehmerzahl lief das Turnier ohne Störungen ab. Auch wenn der Tag sehr lange war, so konnten doch alle Teilnehmer am Ende zufrieden nach Hause gehen, denn der Ostsee-Cup war noch nie eine Veranstaltung, in der es nur um den Sieg geht. So konnten die Karatekas, auch wenn sie keinen Podestplatz erreicht haben, dennoch mit einem guten Gefühl nach Hause fahren.

Das „Karate Dojo Itosu Neustadt“ freute sich am Ende des Tages über insgesamt 19 Podestplatzierungen. Tjorge Schultz durfte gleich zweimal ganz oben auf dem Treppchen stehen und somit zwei Goldpokale mit nach Hause nehmen. Tjalf Gregorius sicherte sich den ersten Platz in der Kata (Schaukampf) und den dritten im Kumite (Kampf). Ebenfalls zwei Pokale für ihre Leistung erhielt Nadine Rühmann mit einem ersten Platz im Kumite und dem zweiten in der Kata. Hannah Ehlers erkämpfte sich tapfer den Goldpokal in der Kata. Julia Baier und Mathis Bahr konnten sich ebenfalls ganz nach oben im Kumite in ihrer Gruppe kämpfen. Fünf Silbermedaillen gingen an Inga Guttau, Nina Herzig, Lara Markmann, Johannes Wichelmann und Andreas Markmann. Mit ihrer Leistung konnten sich Johanna Lähn, Louisa Harz, Lea Holm, Patrick Markmann und Marco Gregorius den dritten Platz erkämpfen. Und unser Kata-Team, bestehend aus Hannah Ehlers, Tjalf Gregorius und Jannes Petsch, sicherte sich den zweiten Platz auf dem Podium. An alle Teilnehmer herzlichen Glückwunsch!

Das „Karate Dojo Itosu Neustadt“ bedankt sich bei allen, die so fleißig mitgeholfen haben. Ohne euch hätte das Turnier nicht stattfinden können.

Vielen Dank!